ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

FÜR STYLINGS VON HOCHZEITEN

 

Der Auftraggeber verpflichtet sich, die Geschäftsbedingungen sorgfältig zu lesen und vollständig zur Kenntnis zu nehmen. Die nachfolgenden AGB gelten für alle erteilten Aufträge. Sie gelten als vereinbart, wenn ihnen nicht umgehend widersprochen wird.

 

1. Allgemeines

Gegenstand des Auftrags ist die Tätigkeit der Hair & Make-up Artistin zum vertraglich vereinbarten Zweck. Ein Vertragsverhältnis kommt ausschließlich zwischen Joana Greimers (Nice Advice Beauty) und ihrem Auftraggeber zu Stande.

 

2. Optionen/Reservierungen

Optionen sind Reservierungen für die Tätigkeit der Hair & Make-up Artistin zu einem festgelegten Termin. Die Option verfällt sofort, wenn eine Festbuchung durch einen Dritten möglich ist und der optionierte Termin auch nach Rückfrage bei dem Auftraggeber, mit dem die Option vereinbart wurde, nicht zu einer festen Buchung führt.

 

3. Festbuchung

Eine Festbuchung stellt eine für die Hair & Make-up Artistin und den Auftraggeber verbindliche Auftragserteilung zum festgelegten Termin dar.

a) Die Buchung erfolgt schriftlich. Der Auftragnehmer bestätigt die Buchung innerhalb der nächsten 7 Tage schriftlich per E-Mail.

  1. b)  Der Kunde erkennt mit seiner Unterschrift bzw. der Rücksendung der E-Mail den Inhalt der Auftragsbestätigung, sowie die allgemeinen Geschäftsbedingungen ausdrücklich an.

  2. c)  Als Reservierungsbestätigung und gleichzeitige Bezahlung des Probetermins wird eine Anzahlung in Höhe von 200,00 € (zweihundert Euro) fällig. Dieser Anzahlungsbetrag muss innerhalb 1 (einer) Woche nach Erhalt der Rechnung auf das entsprechende Konto der Hair & Make-up Artistin überwiesen werden.

  3. d)  Sobald die Anzahlung geleistet wurde, ist der Termin fest gebucht. Der Make-up Artist kann den Termin, wenn die Anzahlung nicht innerhalb von 7 Tagen beglichen wurde, stornieren.

 

4. Stornierung

  1. a)  Sollte die Hair & Make-up Artistin infolge höherer Gewalt oder plötzlicher Erkrankung den Vertrag nicht erfüllen können, so wird sie bemüht sein - jedoch ohne Anerkennung einer Rechtspflicht – entsprechenden Ersatz zu finden, wobei sich der Preis um 10%- 20% verändern kann. Irgendwelche Ersatzansprüche stehen dem Auftraggeber nicht zu.

    Bei Verhinderung benachrichtigt der Auftragnehmer umgehend den Kunden per

    Telefon oder E- Mail.

  2. b)  Bei Nichtzustandekommen oder Kündigung der Buchung verursacht durch den

    Auftraggeber (ausgenommen ist ein Vertragsbruch aus Gründen höherer Gewalt im Sinne von § 275 BGB) gelten folgende Regelungen:

    • -  Bei Stornierung (ab der Festbuchung) bis 6 Monate vor dem Hochzeitstermin wird die Anzahlung in Höhe von 200,00 € einbehalten.

    • -  Bei Stornierung bis 10 Wochen vor dem Hochzeitstermin werden 50% des vereinbarten Preises fällig.

    • -  Bei Stornierung innerhalb von 10 Wochen vor dem Hochzeitstermin werden 100% des vereinbarten Honorars fällig.

  3. c)  Nach dem Probetermin hat der Auftraggeber binnen 24 Stunden die Möglichkeit, die Buchung zu stornieren sofern triftige Gründe für Nichtgefallen vorliegen. Es entstehen keine weiteren Kosten, außer die der bereits getätigten Anzahlung.

 

5. Stylingausfälle / Stylingzeiten

Stylingtermine, auch mündlich vereinbarte, gelten als verbindlich. Mit der Terminvereinbarung kommt automatisch ein Dienstleistungsvertrag zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer zustande. Die Terminvereinbarungen sind für beide Seiten verbindlich. Vereinbarte Termine (auch Probetermine) sind mindestens 72 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen. Wird ein Termin kurzfristig abgesagt oder verschoben, können hierbei bis zu 100% des Stylingpreises anfallen, da ein Verdienstausfall besteht. Dem Kunden bleibt vorbehalten, den Nachweis zu führen, dass ein solcher Verdienstausfall nicht oder zumindest nicht in der behaupteten Höhe eingetreten ist.

Kann oder möchte der Kunde einen vereinbarten Termin nicht wahrnehmen, gilt folgendes, falls nicht anders vereinbart:

  • Bei bereits bezahlten Dienstleistungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Teilrückerstattung des bezahlten Preises.

  • Bei nicht bezahlten Dienstleistungen bleibt die Verpflichtung zur Bezahlung des vereinbarten Dienstleistungspreises, mindestens jedoch einer Stornogebühr in Höhe von bis zu 50% des Preises, bestehen.

  • Erscheint der Kunde ohne Absage nicht zu einem vereinbarten Termin, ist der Auftragsnehmer berechtigt, die vollen Dienstleistungskosten in Höhe von 100% des vereinbarten Dienstleistungspreises dem Kunden in Rechnung zu stellen, es sei denn, es ist dem Kunden möglich, den Nachweis zu führen, dass ein solcher Schaden nicht entstanden ist.

  • Ist die Verspätung des Kunden in einem Maße, dass die gebuchte Dienstleistung nicht mehr durchführbar ist, ohne den weiteren Ablauf des Zeitplanes zu stören und/ oder entstünden bei voller Inanspruchnahme für nachfolgende Kunden Wartezeiten, so behält sich Joana Greimers vor, den Termin mit vollem Preis zu berechnen, aber entsprechend zu verkürzen, damit nachfolgende Kunden zur vollsten Zufriedenheit gestylt und bedient werden können.

  • Die Dienstleistungsdauer ist den Angebots- und Preislisten zu entnehmen. Die Ausführungszeit ist nur annähernd bestimmt. Zeitverschiebungen und Verzögerungen an einem Stylingtermin, gleich von welchem Vertragspartner verursacht oder zu vertreten, sind bis zum Ablauf einer Frist von bis zu 30 Minuten unerheblich. Das gebuchte Styling wird innerhalb der im Voraus festgesetzten Styling-Zeiten fertiggestellt.

  • Joana Greimers ist nicht verpflichtet, vorher nicht abgesprochene bzw. angemeldete Gästestylings umzusetzen. Gebuchte Gästestylings, die nicht 4 Wochen vor dem Stylingtermin storniert werden, sind zu 100% zu bezahlen.

 

6. Haftung / Pflichten des Auftraggebers

Der Auftraggeber ist verpflichtet, die Hair & Make-up Artistin über eventuelle Krankheitsbilder oder Allergien/Hautunverträglichkeiten von sich selbst oder gebuchten Personen aufzuklären. Die Hair & Make-up Artistin übernimmt keine Haftung für mögliche allergische Reaktionen, die während oder nach der Dienstleistung durch die verwendeten Produkte auftreten. Schadensersatzansprüche sind daher ausgeschlossen.
Die Hair & Make-up Artistin haftet im Rahmen ihrer beruflichen Haftpflichtversicherung bei der Durchführung des Auftrags nur für grab fahrlässige oder vorsätzliche Personen- oder Sachschäden.

 

7. Zahlungsbedingungen & Konditionen

Für Privatkunden gilt:

  • -  Bei Bestätigung des Auftrags und Erhalt der ersten Rechnung wird eine Anzahlung in Höhe von 200,00 € fällig. Bei anderen Dienstleistungen wird eine Anzahlung in Höhe von 50 % fällig.

  • -  Der auf der Auftragsbestätigung ausgewiesene Gesamtbetrag (minus Anzahlungsbetrag) einschließlich angefallener tatsächlicher Fahrtkosten und zusätzlich angefallenen Extras (Produktleihgaben oder -abfüllungen etc.) wird auf einer finalen Rechnung ausgewiesen und muss spätestens nach 7 Tagen per Überweisung unter Angabe der Rechnungsnummer beglichen werden.

  • -  Kosten für besondere Extras wie Haarteile, Haarschmuck etc. sind vom Kunden selbst zu tragen.

  • -  Joana Greimers ist für die Versteuerung des Honorars selbst verantwortlich, der Kunde ist insofern nicht berechtigt, irgendwelche Abzüge vorzunehmen.

 

8. Verzugszinsen

Werden die vereinbarten Zahlungsbedingungen vom Auftraggeber nicht eingehalten, so hat dieser die etwaigen Verzugszinsen (lt.BGB), sowie Mahngebühren und Forderungskosten zu tragen.

 

9. Datenschutz / Fotos

Der Kunde stimmt der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten ausdrücklich zu. Eine Speicherung erfolgt ausschließlich im Rahmen der Ausführung. Darüber hinaus findet eine Weitergabe an Dritte nicht statt.
Werden während des Stylings Fotos gemacht, um den Stylingprozess des Kunden fotografisch festzuhalten, bzw. zu verfolgen, darf der Make-up & Hairstylistnur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung des Kunden, diese zu Werbe- und/ oder Demonstrationszwecken verwenden. Die Einwilligung zur Speicherung und zweckgerichteten Verarbeitung seiner Daten und Bilder kann der Kunde jederzeit schriftlich oder durch Übersendung einer E-Mail widerrufen.

 

10. Salvatorische Klausel

Nebenabreden oder von diesen Bedingungen abweichende Vereinbarungen bedürfen der Schriftform. Wird eine Bestimmung des Vertrages oder dieser Vertragsbedingungen unwirksam, berührt dies nicht die Wirksamkeit der übrigen Bedingungen und des Vertrages. Anstelle einer unwirksamen Bestimmung gilt dasjenige als vereinbart, was dem angestrebten Zweck möglichst nahekommt. Entsprechendes gilt für die Ausfüllung von Vertragslücken. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland als vereinbart, auch bei Lieferungen ins Ausland. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit gesetzlich zulässig, der Geschäftssitz der Hair & Make-up Artistin.